Biomonitoring

Suche


Untersuchungen von beruflichen und umweltbedingten chemischen Belastungen

Im Labor des Instituts für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin der Universität Erlangen-Nürnberg werden zahlreiche Biomonitoring-Parameter routinemäßig bestimmt. Dazu zählen Parameter zur Beurteilung der Exposition gegenüber

  1. Metallen und anorganischen Parametern
  2. Lösemitteln
  3. Pestiziden, wie z.B. Organophosphate und Pyrethroiden
  4. Kunststoffmonomeren und Additiven, wie z.B. Weichmachern, Flammschutzmitteln und Härtern
  5. Aromatischen Aminen
  6. Polychlorierten Biphenylen, Polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen, Alkylierenden Gefahrstoffen und mehr

Weitere arbeits- und umweltmedizinisch-toxikologische Untersuchungsparameter können nach Absprache bestimmt werden!

 

Anfragen an:

Institut und Poliklinik für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin
der Universität Erlangen-Nürnberg
Schillerstraße 25/29
D-91054 Erlangen
Tel.  +49-9131-85-26125
Fax. +49-9131-85-26135
e-mail: Biomonitoring@ipasum.med.uni-erlangen.de